Vorhang auf für die Cityring-Konzerte 2017

Den Auftakt der Cityring-Konzerte 2017 macht am 01. September die Operngala. Im Mittelpunkt steht dabei Giacomo Puccinis berühmteste Arie aus „Turandot“: „Nessun dorma“. Unter der Leitung von Generalmusikdirektor Gabriel Feltz nehmen die Sopranistinnen Eleonore Marguerre, Ashley Thouret und Emily Newton, Mezzosopranistin Ileana Mateescu sowie Bariton Sangmin Lee und Bass-Bariton Karl-Heinz Lehner das Publikum mit auf eine Reise starker Leidenschaften, großer Gefühle und temperamentvoller Darbietungen. Außerdem steht auch der viel gelobte Dortmunder Opernchor auf der Bühne des Friedensplatzes.

 

 

 

„Im vergangenen Jahr freuten wir uns über 6000 begeisterte Musikfreunde. Wenn jeder von ihnen noch einen Gast mitbringt wird es doppelt so schön“, wünscht sich Dirk Rutenhofer, Cityring-Vorsitzender und Initiator der Konzerte. 

Auf Clubgänger wartet mit der Groove Symphony „DO’Fusion“ am Samstag eine einzigartige Kombination aus klassischer und elektronischer Musik. Dirigent Ingo Martin Stadtmüller wird zusammen mit den DJs Dash, Larse, Dispens und eeph vier musikalische Sets und damit vier Stilrichtungen präsentieren – ein ungewöhnlicher Mix, bei dem es die Zuschauer nicht lange auf ihren Sitzen hält. „Schon beim Debüt im vergangenen Jahr haben unser Besucher bis spät in die Nacht getanzt“, freut sich Michael Dühn, Orchestermanager der Dortmunder Philharmoniker. 

Als Finale der Konzertreihe steht die Musicalgala „A Night full of Stars“ auf dem Programm. Dabei wird mit Patricia Meeden eine „alte Bekannte“ auf die Freiluftkonzertbühne zurückkehren. An ihrer Seite steht Mark Seibert, der seit seinem Durchbruch mit „Tanz der Vampire“ zu den beliebtesten Musicaldarstellern zählt. Zusammen mit Dirigent Philipp Armbruster versprechen diese grandiosen Stimmen neben großen Hits und einigen Überraschungen vor allem Gänsehaut pur.

 

Weitere Infos zu den Cityring-Konzerten sowie Tickets gibt es unter:

www.cityringkonzerte.de